Ätherische Öle in der Psychotherapie

  • Ätherische Öle sind die duftende Seele oder das Blut der Pflanzen.

  • Das Wort „ätherisch“ ist vom griechischen „aither“ abgeleitet und bedeutet „Himmelsduft“.

  • Die Öle sind das Konzentrat der jeweiligen Pflanze.

  • Aromatherapie ist der Gebrauch der ätherischer Öle aus natürlichen organischen Quellen für therapeutische und aromatische Zwecke.

Anwendungsmöglichkeiten in der Psychotherapie

  • Abbau von Ängsten und Spannungen.

  • Anregung der Melatoninproduktion bei Schlafstörungen

  • Reduktion von Stresshormonen bei Gereiztheit

  • Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens

  • Stärkung des Immunsystems